Mit dem Auto überschlagen

Windorf. Glück im Unglück hatte ein 20-jähriger Osterhofener bei einem Verkehrsunfall am Dienstag in Windorf. Er überschlug sich mit seinem Auto, blieb dabei aber unverletzt. Am Wagen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 8000 Euro.

Laut Polizei war der Mann gegen 17.30 Uhr von Besensandbach in Richtung Gerading unterwegs. Auf Höhe der Ortschaft Fisching verlor er auf regennasser Straße in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, als er einem auf der Fahrbahn liegenden Gegenstand auswich. Nach der Aussage von Zeugen soll es sich dabei um eine leere Tüte gehandelt haben. Das Auto kam nach rechts von der Straße ab, überschlug sich an der Böschung, wurde zurück auf die Straße geschleudert und kam dort auf den Rädern zum Stehen.

Der 20-Jährige konnte sich selbst aus dem demolierten Pkw befreien. Ein Sanka brachte ihn zur Untersuchung ins Krankenhaus Vilshofen. Nach ersten Erkenntnissen blieb er unverletzt.
Zur Säuberung der Straße wegen ausgelaufener Betriebsstoffe waren Einsatzkräfte der Feuerwehr Windorf vor Ort. − red

© Text: Passauer Neue Presse vom 17. Mai 2018
© Foto: Freiwillige Feuerwehr Windorf