Jugendfeuerwehr stellt sich Wissenstest

Fleißiges üben wurde belohnt

Waren erfolgreich beim Wissenstest: (v. l.) David Greil, Christoph Langer, Tobias Bär, Michael Bär, Yannick Stockinger und Friedrich Urner. Jugendwart Christoph Heindl (rechts) gratulierte recht herzlich. - Foto: Freiwillige Feuerwehr Windorf

Windorf. Am Samstag, den 21. Oktober 2017 fand im KBM-Bereich 4.3 in Hofkirchen der alljährliche Wissenstest statt. Unsere engagierten Jugendlichen trafen sich um 7:30 Uhr am Feuerwehrhaus, um pünktlich um 8:00 Uhr an der Abnahme in Hofkirchen teilnehmen zu können.

Den Abnahmetag ließen die Jugendlichen im Feuerwehrhaus bei einem Spielnachmittag ausklingen. – Foto: Freiwillige Feuerwehr Windorf

Unfallverhütung in der Jugendfeuerwehr und die persönliche Schutzausrüstung und Dienstbekleidung war das diesjährige Thema des Wissenstests. In zahlreichen Übungen wurden die Jugendfeuerwehrler sowohl auf das richtige Verhalten in Gefahrenbereichen, als auch in Übungen und die richtige Kennzeichnung der Feuerwehrführungsgrade in Einsätzen geschult. Am Tag der Abnahme mussten unsere Jugendlichen ihr Wissen in einem theoretischen Fragebogen und einer praktischen Übung, welche das richtige Absitzen von einem Feuerwehrfahrzeug beinhaltet, unter Beweis stellen.

Kreisjugendwart Robert Anzenberger lobte abschließend die knapp 80 Jugendlichen für ihr hervorgebrachtes Engagement und gratulierte ihnen zum bestandenen Abzeichen.

Anschließend fuhren wir zum Mittagessen mit unseren Jugendlichen in das Mc Donald’s , was nach der Abnahme des Wissenstests schon ein alljährliches Ritual geworden ist. Danach ließen wir den Tag bei einem gemütlichen Spielenachmittag mit Monopoly im Feuerwehrhaus ausklingen.

Wir gratulieren Tobias Bär, Michael Bär, Christoph Langer, Friedrich Urner, David Greil und Yannick Stockinger zur bestandenen Stufe II (Silber) des Wissenstests. Weiter so!